Vereinsgeschichte des USSCL

Am 1. Juni 1970 wurde der "1.Österreichische Combatschützenverein Berndorf ", der heutige "Union Sportschützen Club Lochen", gegründet. Er ist seit 1970 Mitglied des Österreichischen Schützenbundes sowie der Landessportorganisation OÖ und der Sportunion Oberösterreich.

Ziel des Vereins ist sportliches Schießen mit Faustfeuerwaffen nach den Regeln des Österreichischen Schützenbundes und der IPSC, die ihren Ursprung in den USA hat.

Der Höhepunkt des Vereins war die 1976 organisierte und ausgetragene 1. Combat Weltmeisterschaft auf dem Schießstand in Berndorf, an der 160 Schützen aus 13 Nationen teilgenommen haben.

Ab 1977 folgte jährlich ein Wettkampf-Highlight, der „Berndorfer Bär“. Der Verein trennte sich 1983 von Berndorf und fand in Lochen - Oberweißau eine neue Heimat. Ab diesem Zeitpunkt wurden jährlich 3 große Wettkämpfe abgehalten wobei der mittlerweile international bekannte „Berndorfer Bär“ bis heute als „Lochener Bär“ fortgeführt wird. Zwischendurch wurden Cups und Vereinsmeisterschaften ausgetragen, aber auch Landesmeisterschaften und einige Staatsmeisterschaften wurden bereits von unserem Verein organisiert. Um dem Sportschießen noch mehr Atraktivität zu bieten, wurde November 2015 in Lohnsburg am Kobernaußerwald ein neuer Schießstand durch unseren Verein fertig gestellt der durch seine Größe und Beschaffenheit in ganz Europa einzigartig ist.

Durch den außergewöhnlichen Einsatz und Eigenleistungen unserer Vereinsmitglieder und unseres Obmannes Hubert Mühlbacher, ist erst eine Realisierung dieser faszinierenden Sportart in unserem Verein möglich. Der USSCL wird zudem unterstützt von der Landessportorganisation OÖ, des Österreichischen Schützenbundes und der Sportunion Oberösterreich.

Wir sind stolz auf unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, die in den letzten Jahren großartige Erfolge bei  Welt-, Europa-, Staats- und Landesmeisterschaften erzielt haben.