Was ist IPSC?

IPSC steht für „International Practical Shooting Confederation“ und ist eine sportlich dynamische Schießdisziplin, die ihren Ursprung Mitte der 1970er Jahre in den USA hatte. Der Leitspruch dieser Sportart lautet lat.: „Diligentia-Vis-Celeritas (DVC) und bedeutet, Präzision-Kraft-Schnelligkeit miteinander zu verbinden. Je nach Parcours-Vorgabe wird auf Pappkartonscheiben und/oder Stahlziele aus unterschiedlichen Entfernungen und differierender Schussanzahl geschossen. Ziel bei dieser Sportart ist es, bestmögliche Treffer in kürzester Zeit unter Berücksichtigung der strengen IPSC Regeln zu absolvieren. Sicherheit und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit der Waffe sind stets das oberste Gebot und zwingend erforderlich bei dieser Sportart.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir als IPSC Sportschützen uns von jedweder Gewaltverherrlichung oder militärischen Kampfschießen usw. strikt distanzieren!

Wer über das IPSC Schießen mehr erfahren möchte, findet auf der Seite IPSC Austria weitere Informationen. Fragen dazu beantworten wir jederzeit gerne.